Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Poesiealbum



fleuriste schrieb am 26.02.24 um 09:04:16: Bedenk, dass das demütigste aller Gänseblümchen
verführerischer ist als die stolzeste
und glänzendste Dornrose,
die uns im Frühling mit ihren durchdringenden Düften
und ihren lebhaften Farben verlockt.

Honoré de Balzac
1799-1850
frz. Romancier
(375301)

fleuriste schrieb am 26.02.24 um 09:00:31: Hippokrates
460-370 v.u.Z.
griech. Arzt + Lehrer.


"Alles, was zu viel ist, wird der Natur zuwider.
Beide, der Schlaf und das Wachen,
sind wenn sie das Maß überschreiten, übel. "
(375300)

wuestenblume1 schrieb am 26.02.24 um 08:33:51: Menschen, die verrückt genug sind zu denken,
sie könnten die Welt ändern, sind diejenigen,
die es auch tun.
- Steve Jobs - amerik. Unternehmer -
(375299)

wuestenblume1 schrieb am 26.02.24 um 08:30:42: Wenn der Blick zu den Sternen reicht,
um mich zu faszinieren und das Rauschen
des Meeres, um mich wohlzufühlen, dann
ist das doch nur ein Funke von dem potenziell
Möglichen, um mit wenig glücklich zu werden oder?
(375298)

Wattinchen schrieb am 26.02.24 um 06:20:21: HALLO

Hallo, Monat Februar.
Was wirst du uns wohl bringen?
Wir wollen keinen Schnee, kein Eis.
Nichts mehr von diesen Dingen.

Der Krokus schaut mich freundlich an,
und vieles treibt schon neu.
Ich bitte dich, mach nichts kaputt.
Du weißt, wie ich mich freu.

C.W.
(375297)

fleuriste schrieb am 25.02.24 um 18:23:05: Jeder Mensch ist wie ein Mond: er hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

Mark Twain
1835 - 1910
US-amerikanischer Dichter
(375296)

Soff schrieb am 25.02.24 um 17:26:45: Hausputz

Was finde ich denn hinter dem Nachttisch?
Ein Paar Hanteln
Gewicht höchstens 1kg
Ach ja, ich wollte ja mal abnehmen
Und zu Hause trainieren

Was finde ich denn hinten im Schreibtisch
Eine Fotokiste
Fotos einer vergangenen Zeit
Ach ja, das wollte ich wohl alles vergessen
Und nicht mehr wiedersehen

Was finde ich denn im Küchenschrank
Bei den Gewürzen
Kräuter aller Art
Ach ja, ich wollte ja was Schönes kochen
Kommt aber immer was dazwischen

Was finde ich denn im Badezimmer
zwischen den Pröbchen
Augenfaltencreme
Ach, ich dachte ja mal, ich werde alt
Und wollte was dagegen tun

Was finde ich denn im Bücherregal
Zwischen der Frauenliteratur
Ein Märchenbuch
Ach, da war ich wirklich noch verträumt
Märchenprinzen gibt’s doch nicht!

Was finde ich denn im Flur an der Wand
Zwischen Garderobe und Schuhregal
Einen Spiegel
Ach, das bin ja ich – mittendrin
Mit meinen lachenden Augenfältchen


Angelika Wiener
(375295)

Kuddelahh schrieb am 25.02.24 um 11:15:47: Die Erde sie ist nur geliehen.
---…..---
Viele Menschen leben auf Teufel komm raus,
sie wollen alles beherrschen, doch wenn’s
gar so weitergeht, ist es bald mit allen aus.
Sie herrschen über Länder, Meere, über Tiere,
sogar über die Menschen, die friedlich leben,
sie sich drohend über sie gar führend erheben.
Sie sehen die Welt als ihr privates Eigentum,
das ist wirklich kein Glanz oder Weltenruhm,
dabei ist sie, unsere gute Erde nur geliehen, wir
können nicht auf einen anderen Stern fliehen.
Stehen wir dann so irgendwann vor Petrus Tür,
dann fragt er sich, wieso eigentlich und wofür
---….---
Hamburger Kuddelgruß von de Woterkant.
KopierFrei/GoogleBar NUR mit: > khahh11 <
https://kuddel-dies-und-jenes.blogspot.com/
TEXT + FOTO: EigenPro.
(375294)

fleuriste schrieb am 25.02.24 um 09:52:48: "Die Weite der Ansichten kommt aus dem Herzen."

Jakob Bosshart
Schweizer Lehrer
+Schriftsteller
1862-1924
***


Rio de Janeiro- Foto von 2004
Christo Redentor
(375292)

fleuriste schrieb am 25.02.24 um 09:47:57: Dringe tief zu Berges Grüften, Wolken folge hoch zu Lüften;
Muse ruft zu Bach und Tale Tausend, Abertausend Male.

Johann Wolfgang von Goethe
1749-1832
***


Dolomiten -
Pordoi-Pass/Tirol
(375291)


1  |  2  |  3  |  4  |  ...  |  Nächste Seite

Du möchtest auch einen Eintrag hinzufügen? Dann werde kostenlos Mitglied bei Feierabend!