Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Poesiealbum



Kuddelahh schrieb am 02.03.24 um 19:58:39: Wunder unserer Natur.
---…---
Wenn über Nacht der Lenz erwacht,
mit gar grandioser Kraft und Macht.
Blumen und Sträucher, Bäume und
Tiere, just gar so mit der Lenzsonne
rechtzeitig, gänzlich sacht so erwacht.
Das grandiose Wunder unserer Natur,
wird uns somit geschenkt, am See, am
Teich, so auch Tümpel, wie am Weiher.
Auch im tiefen Wald und gar weiter Flur,
gänzlich rein, ursprünglich, kraftvoll pur.
Für uns Menschen ist es, wie so eine Kur,
die Frühlings-Sonne erwärmt unser Herz
und nimmt uns des Winters-Kälte-Schmerz.
---….---
Hamburger Kuddelgruß von de Woterkant.
KopierFrei/GoogleBar NUR mit: > khahh7<
https://jahreszeiten-reime.blogspot.com/

(375348)

Lilotte schrieb am 02.03.24 um 17:11:24: Hör niemals auf
ein guter Mensch
zu sein,
auch wenn du
schlechten Menschen
begegnest.

unbekannt
(375347)

Lilotte schrieb am 02.03.24 um 17:08:33: Grüße
(375346)

fleuriste schrieb am 02.03.24 um 15:39:51: "Die Bäume fahren im Frühling aus der Haut."

Wilhelm Busch
dt. Zeichner + Dichter
1832 – 1908
(375345)

fleuriste schrieb am 02.03.24 um 10:58:39: Der echte Name für Glück ist Zufriedenheit.'

Henri-Frédéric Amiel
1821-1881
Schweizer Autor


Schweninger, Carl:
Plauderstündchen im Park
(375344)

fleuriste schrieb am 02.03.24 um 10:55:54: Der Erfinder der Notlüge liebte den Frieden mehr als die Wahrheit.

James Joyce
iri. Schriftsteller
1882-1941
(375343)

sternwart schrieb am 02.03.24 um 10:46:00: Dein Schutzengel
Er ist an Deiner Seite
Du kannst Ihn nicht sehen
Er hört Dir zu
und kann Dich verstehen
Bist Du mutlos und traurig
steht Er dir bei
Ganz still und leise
denn Engel sind frei
Hab keine Angst
und hab Vertrauen
Auf Engel
kannst Du immer bauen
Er wird immer bei Dir sein
Und Du bist niemals mehr allein
Und wenn Du Ihn siehst
In Deinen Träumen bei Nacht
Denk immer daran
Er gibt auf Dich Acht



von Unbekannt
(375342)

Soff schrieb am 02.03.24 um 09:23:55: Li.
(375341)

wuestenblume1 schrieb am 02.03.24 um 08:17:35: Die Dinge sind nie so, wie sie sind.
Sie sind immer das, was man aus
ihnen macht.
- Jean Anouilh -
(375340)

wuestenblume1 schrieb am 02.03.24 um 08:12:03: Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben,
sondern es ist viel Zeit, die wir nicht
nutzen. - Lucius Annaeus Seneca -
(375339)


1  |  2  |  3  |  4  |  ...  |  Nächste Seite

Du möchtest auch einen Eintrag hinzufügen? Dann werde kostenlos Mitglied bei Feierabend!