Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Poesiealbum

Disclaimer: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie insbesondere keine Urheberrechte Dritter verletzen! Auch Bilder und Texte unterfallen regelmäßig dem Schutz des Urheberrechts. Gemäß § 3.2.der Feierabend Nutzungsordnung - der Sie bereits zugestimmt haben - stehen Sie dafür ein, dass die von Ihnen mit Hilfe der Community heraufgeladenen, gespeicherten, verbreiteten, präsentierten und/oder veröffentlichten Inhalte nicht gegen geltendes deutsches Recht, gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen und/oder die Rechte Dritter verletzen. Eine Verletzung der Rechte Dritter kann neben kostenpflichtigen Abmahnungen und Schadensersatzansprüchen auch unangenehme strafrechtliche Folgen haben.

Du möchtest auch einen Eintrag hinzufügen? Dann werde kostenlos Mitglied bei Feierabend!




fleuriste schrieb am 05.02.23 um 17:51:32: Sehenswürdigkeiten sind Dinge,
die man gesehen haben muss,
weil andere sie auch gesehen haben.

Hans Söhnker
1903-1981
(370557)

sternwart schrieb am 05.02.23 um 16:31:21: Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen, macht unser Leben lebenswert.
- Paulo Coelho,

Denn alle Menschen haben immer genaue Vorstellungen davon, wie wir unser Leben am besten zu leben haben. Doch nie wissen sie selber, wie sie ihr eigenes Leben am besten anpacken sollen.
Paulo Coelho,

Wenn alle Tage gleich sind, dann bemerkt man auch nicht mehr die guten Dinge, die einem im Leben widerfahren.
- Paulo Coelho

(370556)

sternwart schrieb am 05.02.23 um 16:30:19: Paulo Coelho gehört mit über 145 Millionen verkauften Büchern zu den meistgelesenen Autoren der Wel
(370555)

sternwart schrieb am 05.02.23 um 16:29:05: Der Mensch will immer, daß alles anders wird, und gleichzeitig will er, daß alles beim alten bleibt.
- Paulo Coelho,

Die barmherzige Seele zu spielen war nur etwas für die, die Angst hatten, im Leben Stellung zu beziehen. Es ist immer einfacher, an die eigene Güte zu glauben, als den anderen die Stirn zu bieten und für die eigenen Rechte zu kämpfen. Es ist immer einfacher, eine Beleidigung stillschweigend hinzunehmen, als den Mut aufzubringen, gegen jemand Stärkeren zu kämpfen.
- Paulo Coelho

(370554)

Kanon schrieb am 05.02.23 um 15:51:58: Die Frage ist nicht, was man betrachtet, sondern was man sieht.
(Henry David Thoreau)
(370553)

Soff schrieb am 05.02.23 um 13:21:19: Straßenbahn
Ein Gedicht von Norbert Van Tiggelen
In der schönen Straßenbahn
kannst Du ganz gemütlich fahr’n;
sie bringt Dich von A nach B
und das schon seit eh und je.

Sie ist pünktlich, bunt statt grau,
steht ganz selten nur im Stau,
fährt vorbei an Limousinen -
ihren Weg bestimmen Schienen.

Bist Du müde und schläfst ein,
ist der Fahrer meist gemein,
lässt Dich schlafen, der Geselle -
bis zur letzten Haltestelle.

Darfst dann laufen weit nach Hause,
wenn es spät ist, ohne Pause,
schimpfst dazu mit viel Elan:
„Diese doofe Straßenbahn!“

(370552)

Hanna1234 schrieb am 05.02.23 um 12:20:24:





















Zephyr und seine Gefährtin -Aura bzw. Chloris



Du hast mich mit Leib und Seele verzaubert,
und ich liebe, ich liebe, ich liebe dich. Und wünsche dir
von diesem Tag an, niemals von dir getrennt zu sein.
Jane Austen (1775-1817)

(370551)

Solino schrieb am 05.02.23 um 11:12:26:












Wenn ein Mensch stirbt

Wenn ein Mensch stirbt
werde ich erst einmal still
und versuche zu verstehen,
dass er so, wie ich ihn kannte
nicht mehr bei mir ist.

Wenn ein Mensch stirbt
wird mir bewusst,
dass manche Wege an Orte führen,
wo ich nicht mitgehen kann.

Wenn ein Mensch stirbt
spüre ich deutlich alles, was ihn ausmachte.
Es kommen Bilder der Erinnerung
Lebens-Stationen
ein ganz besonderes Lachen,
eine einzigartige Stimme,
das Glitzern der Augen
und vielleicht auch mal Tränen der Traurigkeit.
Eine bestimmte Art der Bewegung,
Vorlieben, Hobby`s,
ein Lieblings-Essen,
einfach das Gefühl – in seiner Nähe.

Wege, Stunden, Minuten, Sekunden…
Zeit – gemeinsam verbracht.

Was bleibt, ist das Fühlen
von all dem, was ihn ausmachte,
von all dem, was er mir schenkte,
von all dem, was er mich fühlen ließ.

All das bleibt lebendig
– in mir.

© A. Namer
(370549)

Solino schrieb am 05.02.23 um 10:48:31: Hallo Du...

„Hallo DU“
du „Ernst“ des Lebens
heute wartest du vergebens
will dich überhaupt nicht sehn
rufe „ kannst gleich wieder gehn“
mache grade was ich will
ohne Ernst und ohne Ziel
lasse los und lasse frei
sei es so – so wie es sei
ulke rum und habe Spaß
kenne dabei gar kein Maß
Kissenschlacht und Kitzelei
Freude hier und Tollerei
Lachen klingt durchs ganze Haus
spiele gleich mal „Katz und Maus“
jage dich zur Türe raus
"AUS"!!

© A. Namer


(370548)

Solino schrieb am 05.02.23 um 10:43:28:













Der Himmel und ich

Heute habe ich über den Himmel nachgedacht...
Ich blicke hinauf...
Was sehe ich?

Der Himmel...
Er ist mal hellblau, dunkelblau, klar...
Er ist mal gelb, orange, rot, sonnig...
Er ist mal trüb, grau, neblig, wolkig...
Er ist mal schwarz, lila, gewittrig...
Stimmungsbilder?

Es ist der Himmel
in verschiedenen Gesichtern...

Es ist der Himmel - unabhängig davon, wie er erscheint.

Ich bin ich - unabhängig davon, wie ich erscheine.

© A. Namer
(370547)
1  |  2  |  3  |  4  |  ...  |  Nächste Seite