Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Schnarchnasen

Das ganz große Thema im FA ist das Schlafen und Schnarchen.
Meine Frau, in unserer gemeinsam benutzten Liegestatt, vertritt oft morgens die Ansicht, ich würde schnarchen, aber nur zeitweilig und eingeschränkt. Damit ist es mir bis jetzt gelungen, die Nächte auf dem Balkon verbringen zu müssen, um dort den Mond und die Sternle vom Himmel zu sägen.

Ich habe einen Kumpel, der sägte den halben Schwarzwald um und musste um seine liebe Ehefrau nicht zu verlieren in ein Schlaflabor. Ergebnis: Er trägt nun nachts eine Maske, aber das ist nicht so ein kleines Ding wie gegen Corona, sondern sie sieht aus wie die Tauchmaske eines Tiefseetauchers.


Erfahrungen eines verehelichten Schnarchers

Ich hab's ganz deutlich gehört, einer von uns beiden schnarcht. Man schiebt sich gegenseitig den Schwarzen Peter in die Gurgel, aber es will keiner gewesen sein. Schön und belebend finde ich, wenn nach dem Schnarcher noch ein kleiner Pfiff ertönt oder ein blblblbl.

An für sich schlafen beide Partner so tief, dass man das Röcheln gar nicht hören kann. Wacht einer auf, weil er aufs Töpfchen muss, wird es schon schwieriger und es wird versucht durch liebevolles Anstupsen des selig dahin Schnarchenden die Schnarch-Serie abzubrechen. Das funktioniert meist nur kurze Zeit und wird oft durch ein bärbeißiges Brummen quittiert.

Am anderen Morgen heißt es dann beim Frühstück: „Schatz, du hast gestern etwas unruhig geatmet und ich konnte deshalb nicht wieder einschlafen.“ Mit so einer weichen und diplomatischen Aussage kann man sich Blumensträuße und einen Tag „Freeshopping“ sparen. Denn merke dir, lieber Mann: Frauen, Frauen schnarchen nie!

Völlig falsch wäre ein grobes „Du hast so geschnarcht, dass ich nicht mehr einschlafen konnte.“ Das ist die Ansage bei uns Männern. Kurz und bündig und als echte Kerle stecken wir so etwas gelassen weg.


Ganz anders geht es da laut einem Zeitungsbericht in Spanien zu. Dort pflegt man unter der Vereinigung der Siesta-Freunde jedes Jahr einen schläfrigen Wettbewerb in den Kategorien SchnarchenMerkwürdige SchlafpositionenAuffällige Pyjamas.
In der Kategorie Schnarchen gewann unter 360 Mitwettbewerbern diesmal ein 62-jähriger Ecuadorianer, der 17 Minuten lang in einem belebten Einkaufszentrum in Madrid mit beeindruckenden 70 Dezibel sägte und es damit zum Wanken brachte (das mit dem Wanken ist von mir angehängt).


Also liebe FA-Schnarchnasen, nehmen wir es sportlich!

schnarchender Mann

Autor: Fiddigeigei

Artikel Teilen

 

Artikel bewerten
5 Sterne (9 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


18 12 Artikel kommentieren
Themen > Unterhaltung > Kolumnen, Anekdoten und Co > Fiddigeigeis Kolumnen > Schnarchnasen