Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Erfahrungsbericht einer an Corona-Erkrankten

Hier kannst Du den Erfahrungsbericht einer Bekannten von mir lesen, die im April 2020 an Corona erkrankt ist. 52 Jahre alt, Krankenschwester, sportlich. Sie hat sich im Dienst bei einer Kollegin infiziert.

Ihre Krankheits- und Leidensgeschichte, auch noch lange Zeit später, kannst Du hier lesen

~ ~ ~

Schulprojekt in Ambo "Hundee Guddinaa"

2003 berichtete Pfarrer Moroda Mossa bei einem Besuch in Zornheim von der Bildungsmisere an den staatlichen Schulen seines Heimatlandes Äthiopien. Der Kirchenvorstand der Evang. Kirchengemeinde Zornheim beschloss daraufhin, den Bau und die Unterhaltung einer Vorschule (Kindergarten) und Grundschule durch Spenden zu unterstützen. Das Projekt „Hundee Guddinaa“, was in der Oromo Sprache „Bildung ist die Basis für Entwicklung“ bedeutet, wurde ins Leben gerufen.

Bei unserem Regionaltreffen im November 2012 berichteten Volker und Ulla Störing vom Äthiopien-Kreis der Evang. Kirchengemeinde Zornheim über eine Äthiopien-Reise und vor allem auch über das Projekt "Hundee Guddinaa".

Jetzt gibt es wieder Neues aus Ambo zu berichten.
Lies hier den Bericht von Volker Störing:

Seitdem unterstützen viele von uns das Schulprojekt mit dem Kauf des scharfen äthiopischen Gewürzes Berbere. Mit dem Erlös eines Glases, das 4 € kostet, wird einem Waisen- oder bedürftigen Kind der Schulbesuch für einen Monat finanziert. Die Mischung des scharfen – rein biologischen - Gewürzes aus roten Chilis, Knoblauch, Salz, Wermut, Ingwer, Schwarzkümmel, Basilikum, braunem Kardamon und Zwiebeln wird auf natürliche Weise hergestellt. Getrocknet werden die einzelnen Zutaten in der Sonne, die reichlich vorhanden ist. Mit viel Kraft werden sie dann in Mörsern zerstoßen, in eine der zahlreich vorhandenen Gewürzmühlen gemahlen. Von Soyame, einer Frau aus der Partnergemeinde in Ambo, die die Zubereitung des Gewürzes von Kindesbeinen an kennt, wird „Berbere“ nach einem alten Hausrezept gemischt.

Wenn Du Nachschub des Gewürzes brauchst, sprich oder schreibe mir eine SN: Rose56 oder Mail an: <rosege22@gmail.com>

~ ~ ~

Spendenaktionen der Regionalgruppe Mainz


2014 haben wir an das Mainzer Hospiz gespendet.
Hier geht's zum Bericht

2013 haben wir an den „Verein Armut in Deutschland e.V.“ gespendet.
Hier geht's zum Bericht

2012 haben wir für die Tafel in Mainz gespendet.
2011 haben wir für die Tafel in Bischofsheim gespendet.

~ ~ ~

Die neuen Giftzeichen

Seit dem 1. Juni 2015 gelten neue Symbole für die Giftzeichen. Sprayflaschen, Dünger, Lacke, Farben oder Putzmittel sind fast immer mit Warnzeichen versehen. jetzt gibt es neue Symbole. Sie sind rautenförmig, und statt wie früher orange ist der Hintergrund weiß, die Umrandung ist rot.

Hier kannst Du Dir alle Giftzeichen anschauen

~ ~ ~

Nützliche Beutelchen

In vielen neuen Verpackungen, seien es Handtaschen, Rucksäcke, Koffer, Elektrogeräte etc. finden sich diese kleinen, mit Kieselgel-Perlen gefüllte sog. "Silica-Gel"-Beutelchen.
Sie sollten nicht weggeworfen, sondern in einer Dose gesammelt werden, denn sie sind äußerst nützlich !
Man kann damit feuchte Schuhe trocknen oder Werkzeug, Fotos oder Dokumente vor Feuchtigkeit schützen, oder sogar Handys retten.

Wie nützlich sie sind, kannst Du hier lesen

~ ~ ~

Ombudsmann für Versicherungen

Der Versicherungsombudsmann ist eine anerkannte Verbraucherschlichtungsstelle. Seine Aufgabe besteht darin, Streitigkeiten in Versicherungsangelegenheiten beizulegen.

Der Versicherungsombudsmann
- arbeitet für Verbraucher kostenfrei
- überprüft neutral, schnell und unbürokratisch die Entscheidungen des Versicherers oder Versicherungsvermittlers
- kann Versicherer bis zu 10.000 Euro zur Leistung verpflichten
- erläutert verständlich das Ergebnis seiner Prüfung

Gibt es eine Meinungsverschiedenheit zum Versicherungsvertrag? Dann muss nicht sofort ein Rechtsanwalt eingeschaltet und sich vor Gericht gestritten werden. Man kann sich an den Ombudsmann wenden. Er prüft nach den Regeln des Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz), kurz VSBG, ob die Forderung des Verbrauchers rechtlich begründet ist.

Auf der Webseite erfährst Du, wo und in welchen Fällen Du Dich beschweren kannst

~ ~ ~

Online Ratgeber "Seniorinnen und Senioren sicher im Netz"

Der Online-Ratgeber, den Du Dir hier ansehen und lesen kannst, ist ein Leitfaden zu rechtlichen Fallstricken, zeigt aber auch die Möglichkeiten, die das Internet bietet:
Worauf muß ich beim Urheberrecht achten? Was ist das Persönlichkeitsrecht? Wie steht es mit dem Datenschutz bei Facebook und Co.? Wie sichere ich mein W-Lan? Wie speichere und veröffentliche ich Videos…..und vieles mehr. Schau doch einfach mal rein.

Den Tipp gab Renate – Schmiermaxe. Vielen Dank dafür !

~ ~ ~

Mit "Thekla" leben!

Kürzlich las ich folgenden Artikel in der Allgemeinen Zeitung Mainz:

Wer langfristig keinen Ärger mit Spinnen in der Wohnung haben will, läßt sie am besten in Ruhe. "Dann reduzieren sie ihre Anzahl von selbst", erklärt Martin kreuels von der Arachnologischen Gesellschaft. "Spinnen vernichten sich gegenseitig, bis ein Gleichgewicht von zwei bis drei Tieren pro Raum hergestellt ist". Entfernt man sämtliche Spinnen aus einem Raum, entsteht aus Sicht der Tiere ein Vakuum. Dieses wird in kürzester Zeit neu besiedelt - von anderen Spinnen.
Sitzt eine Spinne an einem Platz, wo sie wirklich stört, kann man sie durch Aussetzen loswerden. Das muss mindestens 50 Meter vom Haus entfernt passieren: "Spinnen sind ortsgebundene Tiere und kehren sonst zurück", erläutert der Experte.

Was sagt uns das? Entweder die Spinnen beim Nachbar aussetzen oder sie als Haustier akzeptieren.

Autor: Rose56

~ ~ ~

Schon mal was von "ICE" gehört ?

Das ist der internationale Notfall-Code, den Du im Telefonbuch Deines Handys eingeben solltest. Denn unter diesem Kürzel für In Case of Emergency suchen Polizei und Rettungsdienste nach der Telefonnummer des Angehörigen, der verständigt werden soll, wenn Du einen Unfall haben solltest. Sollen noch weitere Personen benachrichtigt werden, einfach unter "ICE1", "ICE2" usw. abspeichern.

Autor: Rose56

~ ~ ~

Noch mehr Wissenswertes

  • Rezeptverordnung bei Kassenpatienten
  • Freistellung für die Pflege von Angehörigen
  • Interessantes über Mainz
  • Infos zum Chat
  • Wie kommt Dein Bild auf die Visitenkarte

  • Artikel Teilen


    0 0 Artikel kommentieren
    Regional > Mainz > Wissenswertes